News

IRDC Trainingskurs

IRDC-Trainingskurs öffnet das chirurgische Cockpit für die Welt von „big data“

21.01.2016

Mit dem Anspruch, eines der weltweit führenden Zentren für die Weiterentwicklung des OP-Saals zu sein, trainieren die Mitarbeiter des Leipziger IRDC in Zusammenarbeit mit mehreren Kliniken, u.a. der ACQUA Klinik seit 2009 mehr als 600 HNO-Chirurgen aus aller Welt. Der diesjährige Trainingskurs zur Nasennebenhöhlen- und Schädelbasischirurgie konnte wiederholt Teilnehmer u.a. aus der Ukraine, Estland, Russland, Indien, Albanien, Polen, Rumänien, Irland, Österreich und Libyen motivieren, für 3 Tage nach Leipzig zu reisen. „Im Mittelpunkt stehen die chirurgischen Prozeduren der HNO. Wir trainieren die Standardverfahren, legen aber besonders Wert auf irreguläre Situationen, die wir sonst -glücklicherweise- selten im OP erleben und trotzdem darauf vorbereitet sein müssen“, so Prof. Dr. Gero Strauss, der das Trainingsprogramm leitet. „In diesem Jahr kommen erstmals Systeme zum Einsatz, die Wissen aus diversen Datenbanken und Erfahrungen anderer Operateure auswerten und im OP-Saal zur Entscheidungsfindung anbieten. Das öffnet die Tür ein Spalt weit in die Welt von künstlicher Intelligenz“, so Strauss weiter.

zurück zur Übersicht