News

Rhinoplastik mit à Wengen in der ACQUA Klinik

Functional Rhinoplasty, Focus Breathe Implant

02.12.2016

Zusammen mit Teilnehmern aus Norwegen, Österreich und Deutschland fand am 02. Dezember im IRDC der Workshop zur Funktionsverbesserung der Nase statt. Die Behinderung der Nasenatmung ist häufig der Grund für verschiedene Krankheitssymptome. Dabei kann die innere Verengung der Nase unterschiedlich ausgeprägt und lokalisiert sein. Je nach Ursache der Nasenatmungsbehinderung ist ein chirurgischer Eingriff notwendig. Das Breathe Implant von Prof. Daniel à Wengen (Schweiz) dient der Erweiterung der inneren Nasenklappe. Die Stabilisierung der Nasenseitenwände führt zu einer suffizienten und widerstandsarmen Atmung. Für die praktischen Übungen hat das IRDC hochentwickelte  Simulationsmodelle zur Durchführung der Rhinoplastik und Einsatz des Breathe Implants zur Verfügung gestellt.

Das Bild zeigt Prof. Daniel à Wengen während der Live-OP beim Einsetzten des Breathe Implants. Zeitgleich wurde die Live-OP in das KARL STORZ Trainingszentrum nach Moskau übertragen.

zurück zur Übersicht