News

Publikation beweist Wirksamkeit von Stammzelltransfer in Wundheilung – Wichtiges Argument für den körpereigenen Stammzelltransfer (ASCT)

18.09.2017

InGeneron (Houston, München), langjähriger Partner des Personalized Regenerative Activation-Programms von KOPFZENTRUM und ACQUA Klinik gibt die Publikation im Journal of the European Academy of Dermatology and Venereology zur Wirksamkeit des Stammzelltransfers aus dem Bauchfett des Patienten auf bis dato schlecht heilende Wunden des Beins bekannt. Diese Studie kann die Vorteile der im Fett gewonnenen regenerativen Zellen in chronischen Wunden belegen. Link zur Studie

KOPFZENTRUM setzt seit 2013 Verfahren zur Aktivierung körpereigener regenerativer Zellen (z.B. Stammzellen) ein. Das Verfahren des Stammzellentransfer (ASCT) aus körpereigenen Bauchfett wurde durch KOPFZENTRUM weltweit erstmals zur Therapie der chronischen Nasenschleimhautentzündung eingesetzt. Die Ergebnisse zeigen einen klaren Vorteil gegenüber der Kontrollgruppe.

*Hinweis: bei diesen Daten handelt es sich um Ausschnitte des kontinuierlichen Qualitätssicherungsprogramms. Die eingesetzten Medikamente und/oder Medizinprodukte sind für die jeweilige Indikation zugelassen und bestimmt. Es handelt sich nicht um eine wissenschaftliche Erhebung/Studie. KOPFZENTRUM garantiert eine vollständige Anonymisierung der Daten.

zurück zur Übersicht